Seit 2002 besteht unsere familiäre Zucht dieser wundervollen Katzenrasse.

Zu unserer Familie gehören zur Zeit fünf Maine Coon Damen: Trudy, Furby, Paffy, Loki und Ella.
die Herren des Hauses: Magic , Chagall und Manni, ein paar energiegeladene Teenager, sowie eine große, glückliche und verschmuste Senioren-Crew.
Alle werden liebevoll von meinem Mann (Thomas) und mir (Jana), betreut und umsorgt.

Zusammen wohnen wir alle in einem gemütlichen Reihenhaus mit Terrasse, die als Außengehege dient, in Hamburg-Wandsbek.

Uns zur Seite steht ein wahnsinnig tolles Team aus Tierärzten und Helferinnen, auf die wir auch in schwierigen Zeiten immer zählen können.

Unsere Zuchttiere sind Fiv, Felv negativ getestet, PKD negativ geschallt und werden ab dem entsprechenden Alter regelmäßig auf HCM per Ultraschall untersucht.

Unsere Katzenkinder erblicken im Schlafzimmer das Licht der Welt, damit sie von Geburt an immer in der Nähe zu uns Menschen sind.

Im Alter von ungefähr 14 bis 16 Wochen dürfen unsere Sprösslinge in ihr neues Zuhause umziehen.
Dann sind die Kleinen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft, mit einem Mikrochip gekennzeichnet, sowie mehrfach entwurmt.
Natürlich besitzen unsere Katzenkinder auch alle einen gültigen Fife-Stammbaum.

Wir wünschen uns für unsere Kätzchen ein liebevolles Zuhause auf Lebenszeit und freuen uns sehr, wenn wir auch nach dem Umzug der Kleinen ab und zu ein Lebenszeichen von ihnen bekommen.
Schließlich sind wir sehr gespannt, was aus den „Minis“ eines Tages für stattliche Coonies werden.

Begonnen hat meine Liebe zu dieser faszinierenden Katzenrasse im Jahre 1996 mit meinem ersten Kater "Olli".

Olli
(MaineCoon-Norweger-Mix)

Unser Aufeinandertreffen war wohl vom Schicksal bestimmt.

Eines abends beim Spazierengehen sah ich einen plüschigen Kater am Straßenrand sitzen.
Er ließ sich auch sofort ausgiebig streicheln und schnurrte mir um die Beine.
Beim genaueren Hinsehen viel auf, dass er sich in keinem guten Zustand befand.
Das arme Tier war abgemagert und verfilzt, also beschloss ich es für eine Nacht mit nach Hause zu nehmen und aufzupeppeln....
Der putzige Kerl wich nicht mehr von meiner Seite und folgte mir mit ins Haus. Aus einer Nacht wurde eine Woche aus einer Woche ein Monat...
Ich meldete mein Findelkind beim Tierheim, hing Zettel aus, jedoch meldete sich niemand der diesen tollen Tiger vermisste.
Also blieb Olli.... bis er schließlich Ende Juli 2002 den Weg über die Regenbogenbrücke antreten musste.

Damals fasste ich den Entschluss,, dass ich mein Leben weiterhin mit solch' wundervollen Wesen teilen möchte
und daher zogen dann im August 2002 meine ersten Coonie-Mädchen, Amidala & Arielle, ein.
Danke Simone, für die zwei Zaubermäuse.

Im Oktober 2003 erfüllte ich mir mit dem Einzug von Woodshadows Medusa den sehnlichen Wunsch nach einer "Lady in Black".
Vielen, vielen Dank Jutta und Michael, für die bezaubernde und wasserverrückte Motte.

Aus unserem ersten Maine Coon Wurf sind dann Ende 2003 Atréju & Angelina bei uns geblieben.

Mit dem Einzug von Belize im Herbst 2004 ist dann auch noch mein Traum von einem
blue silver torbie Mädchen wahr geworden.
Herzliches Dankeschön, Jutta und Michi, dass ihr auch dieses Schätzchen in meine Hände gegeben habt !

2005 war mein Herz dann mal wieder größer als mein Verstand und ich behielt meine "Kuschelkuh" Cassian bei mir, sowie Emilia,
die erhoffte rote Tochter aus dem letzten Wurf von unserem Atréju.

Als männliche Verstärkung ist 2007 dann Junius bei uns geblieben.
Leider legte der junge Mann nicht ganz so anständige Manieren an den Tag und genießt mittlerweile sein Kastratenleben in HH-Eppendorf.

Aus dem letzten Wurf von unserem Candyman haben wir Lavanya bei uns behalten.

Ohne Kater geht's halt nicht... Also ist im Mai 2009 unser neuer Prinz namens Frank N. Furter eingezogen.
Lieben Dank, Annegret & Michael, dass ihr den kleinen Herzensbrecher in den hohen Norden habt ziehen lassen.

Da die ein oder andere Katzendame irgednwann auch ins Ruhestandsalter kommt,
haben wir uns 2011 frischen Wind namens Pandora & Oxygen aus den eigenen Reihen behalten.
Zusammen mit Uri haben sie 2012 bereits das erste Mal für entzückenden Nachwuchs gesorgt.

Im Frühjahr 2012 habe ich mir dann einen Traum erfüllt und True Colors aus Noordholland zu uns geholt.
Danke Kitty, dass du uns dieses tolle Mädchen anvertraut hast.

Aus den ersten Würfen von "Uriah" haben wir uns wunderschöne Kinder behalten: Quainoo & Rincon,
deren Entwicklung wir mit Spannung verfolgen.

Im Sommer 2012 haben wir uns dann in eine kleine, bunte Katzendame verliebt und so verstärkt nun Dolce Vita unsere Coonie-Mädchen.
Lieben Dank an Martina, dass sie ein weiteres Schätzchen in unsere Hände gegeben hat.
Leider wird es von ihr keine Babies geben, so darf sie bei uns mit voller Hingabe die "Nanny" spielen.

Im Januar 2013 wurde mein Herz in Stücke gerissen, wir mussten Abschied von Uri nehmen.
Noch heute fällt es mir schwer darüber zu reden.... also machen wir mit dem Sonnenschein weiter, der bekanntlich auf Regen folgt.

Unser "Sonnenschein" heißt Boston :-)
Er ist das erste Enkelkind von Uri und musste natürlich bei uns bleiben.

Auch seinen Halbbruder Magic konnten wir nicht ziehen lassen und freuen uns jeden Tag auf's Neue die beiden Jungs aufwachsen zu sehen.

Ja, bei sovielen Jungs musste natürlich nochmal etwas Girlpower Einzug halten:
Ihr Name ist Rudge, eine wilde Hummel in silver-torbie white, die Nichte von unserem Franky.
Dankeschön Annegret und Michael, dass auch diese schicke Silbermaus zu uns ziehen durfte.

Im Sommer 2014 durften wir uns dann noch über dänische Verstärkung freuen, seit dem lassen wir uns von "Schneeflocke" Chagall verzaubern.

Auch Olli hat hinter der Regenbogenbrücke, leider viel zu früh, Gesellschaft aus unserer Katzenfamilie bekommen.
Das Schicksal hat uns drei Mal hart getroffen und so mussten wir im Laufe der Jahre schmerzhaft Abschied von
Diabolo, Candyman & Uriah Heep nehmen.
Trotzdem möchte ich mich sehr bei Britta, Jola und Martina für die drei traumhaften Jungs bedanken!
Sie haben uns eine wundervolle Zeit und bezaubernde Nachkommen geschenkt.
Alle drei werden immer tief in meinem Herzen sein...

Nun schreiben wir bereits das Jahr 2017 und starten somit bereits in das 15. Jahr Maine Coon Leidenschaft.
Wir hoffen auf eine wundervolle Zukunft mit den großen und kleinen Mitgliedern der Sweetland-Familie und freuen uns auch in diesem Jahr wieder nette Menschen kennenzulernen.

Für Fragen stehen wir unseren Katzenbesitzern, und denen die es vielleicht werden möchten, immer gerne zur Verfügung.

Über Emails unter Info@mainecoon-hamburg.de freuen wir uns.

 


Diese Seite ist Teil von www.mainecoon-hamburg.de